201909 Pepelow

Sportliche Klassenfahrt des Beruflichen Gymnasiums Gesundheit-Pflege

Am 23.09.2019 machten sich 14 fröhliche Schülerinnen des Beruflichen Gymnasiums Gesundheit-Pflege der Jahrgangsstufe 11 nach Pepelow auf. Ziel war das Feriendorf San Pepelone, das zwischen Wismar und Kühlungsborn direkt am Salzhaff mit Zugang zur Ostsee liegt. Katrin Jark und Sven Hector begleiteten die Klassenfahrt.
Nach der Ankunft und einem kleinen Mittagessen, bezogen alle die hübschen Apartments, die mit einer kleinen Küche und einem Wohnzimmer ausgestattet waren. Dann startete das sportliche Programm. Bei sonnigem Herbstwetter holten wir unser Equipment und es gab erste Tipps vom Surflehrer. Das Wasser war zwar kühl, aber wir stellten trotzdem erste Versuche auf dem Board an. Nach dem Duschen gab es Abendessen, das sich im Laufe der Woche sehr abwechslungsreich und lecker als Buffet präsentierte.

In den kommenden fünf Tagen hatten alle viel Spaß bei Fahrradtouren, auf dem Stand-Up-Paddeling- und Surfbrett sowie im Fitnessstudio. Bei den verschiedenen Sportangeboten konnten spielerisch Technik, Gleichgewicht und Muskelkraft sowie Ausdauer trainiert werden. Die Schülerinnen unterstützten sich gegenseitig und konnten neue Eigenschaften und Fähigkeiten an den anderen entdecken.

An drei Abenden dachten sich die Schülerinnen Spiele aus, damit sich alle besser kennen lernen konnten. Außerdem genossen sie bei einem Film und Knabbereien einen Kinoabend. Bei einer Rallye zeigten sich die Schülerinnen kreativ. Sie bauten Strandskulpturen, schossen ausgefallene Selfies und beantworteten Fragen zum Feriendorf. Dabei gab es auch etwas zu gewinnen. Am letzten Abend tanzten und feierten die Schülerinnen in der Disco.

Das abwechslungsreiche Programm machte allen viel Spaß. Die Klasse konnte sich als Gemeinschaft erleben, sich gegenseitig besser kennen lernen und es wurden Freundschaften geschlossen. Sie meldeten zurück, dass sie ein gutes Verhältnis zu uns Lehrpersonen aufbauen konnten und die Woche sie alle zusammen geschweißt hatte.

Text: Katrin Jark
Fotos: Sven Hector, Katrin Jark, Schülerinnen der FGG19

#00978f