BEK gewerblich

Berufseinstiegsklasse Technik

Aufnahmevoraussetzungen

 
  • Schülerinnen und Schüler, die eine Abschlussklasse des Sekundarbereichs I einer allgemein bildenden Schule ohne Hauptschulabschluss verlassen haben.
  • Schülerinnen und Schüler mit Hauptschulabschluss, wenn nicht zu erwarten ist, dass das Ausbildungsziel einer Berufsfachschule erreicht werden kann (auf jeden Fall, wenn in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch die Durchschnittsnote geringer als 3,5 ist.)
  • Schülerinnen und Schüler aus dem Berufsvorbereitungsjahr, nachdem ein Beratungsgespräch stattgefunden hat.
 

Ziele

 
  • Förderung der Ausbildungsreife
  • Förderung sozialer Kompetenzen
  • Förderung der Basiskompetenzen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch
  • Qualifikation zur Aufnahme einer Berufsausbildung
  • Erwerb des Hauptschulabschlusses (bei erfolgreichem Besuch)
  • das Kennenlernen betrieblicher und beruflicher Alltagssituationen
 

Prüfung / Abschluss

 
  • In den Fächern Deutsch/Kommunikation und Mathematik ist am Ende des Schuljahres je eine Überprüfungsarbeit mit einer Bearbeitungszeit von 90 Minuten zu schreiben.

    Im berufsbezogenen Lernbereich wird am Ende eines jeden Qualifizierungsbausteins eine schriftliche und praktische Prüfung durchgeführt.

 

Unterrichtsorganisation

 
  • Berufsübergreifender Lernbereich (14 Wochenstunden):

          Deutsch/Kommunikation, Englisch, Mathematik, Politik, Religion, Sport

  • Berufsbezogener Lernbereich (21 Wochenstunden):

          Qualifizierungsbausteine in der beruflichen Fachrichtung

  • Qualifizierungsbausteine stellen inhaltlich und zeitlich begrenzte Lerneinheiten dar, in denen die fachpraktischen und fachtheoretischen Inhalte einbezogen sind.
 
 

Praktische Ausbildung im Betrieb

 
  • Betriebspraktikum: (160 Zeitstunden bzw. 4 Wochen bzw. 20 Tage)
 

Kosten

 
  • Die Lehrmittelfreiheit erfolgt nach den gesetzlichen Vorgaben. Es entstehen darüber hinaus Kosten für Kopien und Unterrichtsmaterialien. Die Fahrtkosten werden auf Antrag vom Schulträger übernommen.
 

Informationsbrochüre der BEK Technik [Info]

Allgemeines

Die Berufseinstiegsklasse (BEK) bietet Schülerinnen und Schülern ohne oder mit „schlechtem" Hauptschulabschluss die Möglichkeit, ausbildungsfähig zu werden, indem sie den Hauptschulabschluss nachholen oder verbessern können.

Unter Berücksichtigung eines beruflichen Ansatzes werden vorrangig die Basiskompetenzen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch sowie soziale Kompetenzen gestärkt, um hierdurch die Ausbildungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler zu sichern.

Der berufsbezogene Unterricht erfolgt im Rahmen von sogenannten Qualifizierungsbausteinen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten so einen professionellen Einblick in Teilbereiche von praktischen Ausbildungen. Damit werden sie befähigt, im Anschluss eine duale Ausbildung oder eine Berufsfachschule erfolgreich zu absolvieren.

 

Anmeldung bis zum 20. Februar

[Anmeldeformular]

Ansprechpartnerin:

Frau Spöring
BBS Winsen (Luhe), Bürgerweide 20, 21423 Winsen (Luhe), Tel.: 04171 8819-0
E-Mail: g.spoering(at)bbswinsen.de

Wir bieten in einem Schulgebäude verschiedene Schulformen in verschiedenen Berufsfeldern. Die Anmeldung ist bis zum 20.2. möglich für Berufseinstiegsschulen, Berufsfachschulen, Berufliche Gymnasien und Fachoberschulen.

Mehr lesen

#a3d3d0