BFS Hauswirtschaft und Pflege (RS) - B1

Einjährige Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege für Realschulabsolventinnen und Realschulabsolventen

Infos für zukünftige Schülerinnen und Schüler (Stand: Januar 2021)

Da aufgrund der Corona-Pandemie die Durchführung von Informationsabenden nicht in Präsenz bzw. in der Schule möglich ist, haben wir wesentliche Informationen zu der einjährigen  Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege in folgender Präsentation zusammengefasst. Folgen Sie dem Link.

Aufnahmevoraussetzungen

  • Realschulabschluss - SEK 1

Ziele

  • vermittelt eine hauswirtschaftliche Grundbildung
  • ermöglicht den Erwerb des erweiterten Sekundarabschluss I, wenn ein Notendurchschnitt von 3,0 sowie in den Fächern Deutsch, Englisch und im berufsbezogenen Lernbereich Theorie jeweils befriedigende Leistungen vorliegen.
  • Anerkennung als erstes Ausbildungsjahr Hauswirtschafter/-in

Prüfung / Abschluss

  • schriftliche Prüfung im Lernbereich Theorie
  • Prüfung im Lernbereich Praxis

Weiterbildungsmöglichkeiten

Der erfolgreiche Besuch der Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege für Realschulabsolventen/-innen mit dem Schwerpunkt Persönliche Assistenz ermöglicht den Besuch der Fachschule Heilerziehungspflege.

Unterrichtsorganisation

Berufsübergreifender Lernbereich: (10 Stunden)

Deutsch, Englisch, Politik, Sport, Religion

Berufsbezogener Unterricht (10 Stunden) - Fachtheorie mit den Lernfeldern

  • Menschen mit Unterstützungsbedarf begleiten und ihnen assistieren
  • Grundlegende hauswirtschaftliche Versorgungsleistungen personenbezogen ausführen
  • Grundkompetenzen pflegerischen Handelns personenbezogen anwenden
  • Die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit geistigen und/oder körperlichen Beeinträchtigungen wahrnehmen und sie begleiten

Berufsbezogener Unterricht (16 Stunden) - Fachpraxis mit den Lernfeldern

  • Menschen mit Unterstützungsbedarf begleiten und ihnen assistieren
  • Grundlegende hauswirtschaftliche Versorgungsleistungen personenbezogen ausführen
  • Grundkompetenzen pflegerischen Handelns personenbezogen anwenden
  • Die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit geistigen und/oder körperlichen Beeinträchtigungen wahrnehmen und sie begleiten

Praktische Ausbildung im Betrieb

Während des Schuljahres wird eine vierwöchige praktische Ausbildung in hauswirtschaftlichen, ernährungswirtschaftlichen, pflegerischen oder sozialen Einrichtungen, z.B. der Kinder-und Jugendpflege, der Behindertenhilfe, absolviert.

Anmeldung bis zum 20. Februar

Ansprechpartnerin:

Frau Durben
BBS Winsen (Luhe), Bürgerweide 20, 21423 Winsen (Luhe), Tel.: 04171 8819-0
E-Mail: s.durben(at)bbswinsen.de

#80afac