Bildungsangebote

Elektro-, Energie, Gebäudetechnik

Elektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik

Dauer der Ausbildung:

 

3,5 Jahre

Voraussetzungen:

 

ein ausbildender Lehrbetrieb ist notwendig.

Fachrichtungen:

 

Keine

Beschreibung:

 

Elektroniker/Elektronikerinnen installieren Systeme und
Geräte und nehmen sie in Betrieb. Sie installieren und
konfigurieren Gebäudeleit- und Fernwirkeinrichtungen.
Sie installieren und überprüfen Antennen-
und Breitbandkommunikationsanlagen, analysieren
Fehler und halten Geräte und Systeme in Stand.
 

Unterrichtsfächer:

 

 

1. Ausbildungsjahr:        Fachtheorie (12 Std.),
                                       Politik        (1 Std.), 
                                       Deutsch      (1 Std.),

 

 

2. Ausbildungsjahr:        Fachtheorie (6 Std.),
                                       Politik      (1 Std.),
                                       Deutsch    (1 Std.)

 

 

3. Ausbildungsjahr:        Fachtheorie (6 Std.),
                                       Politik      (1 Std.),
                                       Deutsch    (1 Std.)

 

 

4. Ausbildungsjahr:        Fachtheorie (6 Std.),
                                       Politik      (1 Std.),
                                       Deutsch    (1 Std.)
 

Rahmenrichtlinien:     

 

nibis.ni.schule.de/nibis.phtml

Ausbildungsinhalt:

 

Die Schülerinnen und Schüler...

  • arbeiten überwiegend im Team und kommunizieren im
    Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mit anderen Personen,
    auch aus anderen Kulturkreisen;
  • beraten Kunden und analysieren Kundenanforderungen zur
    Konzeption und zum Betrieb gebäudetechnischer Anlagen und
    Systeme;
  • organisieren Arbeitsprozesse gewerkeübergreifend und
    nutzen dabei Möglichkeiten eines zielbezogenen und
    teamorientierten Projektmanagements;
  • kontrollieren, dokumentieren und bewerten Arbeitsergebnisse;
  • entwickeln Konzepte für die Kooperation mit Auftragnehmer;
  • analysieren komplexe Aufgabenstellungen, erarbeiten
    Lösungsalternativen und bewerten diese;
  • arbeiten technische Sachverhalte kundengerecht auf und
    präsentieren sie;
  • beachten Normen und Vorschriften, nutzen technische
    Regelwerke und Bestimmungen, Datenblätter und Beschreibungen,
    Betriebsanleitungen und andere berufstypische Informationen
    auch in englischer Sprache;
  • beachten bei der Planung und Durchführung der Arbeit
    ergonomische, ökonomische, ökologische und gesellschaftliche
    Aspekte;
  • prüfen die Funktionsfähigkeit gebäudetechnischer Anlagen und
    Systeme, konzipieren deren Instandhaltung und setzen
    elektrische Anlagen und Systeme in Stand;
  • ändern und erweitern kundengerecht gebäudetechnische Anlagen
    und Systeme;
  • ergreifen Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit in
    Gebäuden;
  • konfigurieren technische Systeme und prüfen deren Funktion;
  • kalkulieren Kosten und arbeiten bei der Erstellung von
    Leistungsbeschreibungen sowie Bewertung von Angeboten mit;
  • wenden Normen, Vorschriften und Regeln zur Qualitätssicherung
    an, sichern die störungsfreie Arbeit von Anlagen und Systemen
    und tragen zur ständigen Verbesserung der Arbeitsabläufe bei
#41807d