Zahnmedizinische Fachangestellte

Zahnmedizinische Fachangestellte

Berufsprofil:

Seit dem Schuljahr 2001/2002 gibt es den neu geordneten Ausbildungsberuf "Zahnmedizinischer Fachangestellter / Zahnmedizinische Fachangestellte". Die immer anspruchsvoller werdenden Anforderungen der Praxis führten zur Neuordnung des Ausbildungsberufs und zur Entwicklung eines neuen 13 Lernfelder umfassenden Rahmenlehrplans. Lernfelder sind durch Zielformulierung, Inhalte und Zeitrichtwerte beschriebene thematische Einheiten, die sich aus beruflichen Aufgabenstellungen und Handlungsabläufen ableiten lassen. Die Inhalte dieser Lernfelder werden im Unterricht der Berufschule vermittelt.

Aufgaben:

Zahnmedizinische Fachangestellte arbeiten im Team und haben unmittelbaren Kontakt zu Patienten. Für ihre Tätigkeiten in Behandlungsassistenz und Prophylaxe benötigen sie medizinische Fachkenntnisse. Praxisorganisation und -verwaltung erfordern den ökonomischen Sachverstand. Eine hohe Sozialkompetenz soll die Zahnmedizinischen Fachangestellten befähigen, einfühlsam mit den Patienten umzugehen und zum Aufbau eines dauerhaften Vertrauensverhältnisses beizutragen. Neben der Vermittlung fachlicher Inhalte ist daher die Entwicklung der Kommunikationsfähigkeit von besonderer Bedeutung.

Unterricht
An den Berufsbildenden Schulen Winsen (Luhe) werden die Auszubildenden im 1. Ausbildungsjahr an zwei Tagen, im 2. und 3. Ausbildungsjahr an jeweils einem Tag in der Woche mit acht Stunden beschult.

Keine Nachrichten verfügbar.

Wir bieten in einem Schulgebäude verschiedene Schulformen in verschiedenen Berufsfeldern. Die Anmeldung ist bis zum 20.2. möglich für Berufseinstiegsschulen, Berufsfachschulen, Berufliche Gymnasien und Fachoberschulen.

Mehr lesen

#41807d