FoBi - Rassismussensible Bildungsarbeit

Rassismussensible Bildungsarbeit (F2QM19) [März 2021]

Am Freitag, den 15. Januar 2021, hatten alle Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der sozialpädagogischen Ausbildungsberufe der BBS Winsen (Luhe) die Möglichkeit, sich unter professioneller Anleitung der Dozentin Christiane Kassama in ihren eigenen Sichtweisen und ihrer beruflichen Rolle zu reflektieren.

Frau Kassama ist KiTa-Leitung in Hamburg, Schwarze Aktivistin und gibt schon seit Jahren Workshops und Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte, um Rassismus-Sensibilität in die eigene Haltung und den Alltag zu integrieren. Sie gab uns die Möglichkeit einen Einblick erlangen zu können, inwiefern Alltagsrassismus in den Kitas vorkommt, womit er in den Einrichtungen präsent ist und wodurch er von uns reproduziert wird.  Beispiele aus ihrer Kindheit oder noch heute verwendete und standardisierte Materialien setzten hierbei den Fokus und öffneten uns die Augen. Ebenfalls stellte sie exemplarisch Beispiele vor, um mehr Diversität in den Alltag einfließen zu lassen. Auch konnten in einer abschließenden Fragerunde offengebliebene Anliegen besprochen und geklärt werden.

Trotz vieler aktueller organisatorischer Hürden konnte die Fortbildung erfolgreich (virtuell) stattfinden und so einen wichtigen Beitrag zur ganzheitlichen Ausbildung der pädagogischen Fachkräfte der nächsten Generation leisten. Dafür möchten wir uns erneut herzlichst bei Frau Kassama für ihren unermüdlichen Einsatz, ihre Offenheit und ihre Nachsicht bedanken.

Karina Kanarski und Andrina Gerwien (F2QM 19)

#00978f