Nutzungsordnung für EDV-Räume

Schule, PC und Internet

Das Internet und PC-Systeme (inkl. Smartphones und Tablets) sind selbstverständliche Teile unseres Alltags geworden. Gleichwohl ist zwischen privater und schulischer Nutzung zu unterscheiden.

Die schulische Nutzung von PC-Systemen wird von der Schulordnung und der nachfolgenden Nutzungsordnung geregelt. Hinzu kommt die Nutzungsordnung der Kommunikationsplattform ISERV.

Die Zugangsdaten zu ISERV werden in den ersten Tagen des Schuljahres verteilt. Nutzen Sie die Plattform über Internet-Browser oder per App (Android, IOS) zur schulischen E-Mail-Kommunikation über Ihre Adresse ….@bbswinsen.de und zum Austausch schulischer Daten(Arbeitsblätter, Hausaufgaben etc.). Rufen Sie bitte Ihre E-Mails mindestens 1x an Schultagen ab!

Der schulische Internet-Auftritt www.bbs-winsen.de bildet das vielfältige Schulleben ab. Über einen Link von der Startseite sind auch die Stundenpläne inkl. aller Änderungen aufrufbar. Alternativ können die Stundenpläne auch von Smartphones und Tablets über die App UNTIS (Android, IOS) abgerufen werden.

Sofern Sie eigene PC-Systeme (inkl. Smartphones und Tablets) in der Schule nutzen, tun Sie dies auf eigenes Risiko. Bitte beachten Sie, dass private Geräte nicht am Stromnetz der Schule geladen werden dürfen. Hier bieten Zusatzakkus oder sog. Powerbanks gute Alternativen als Energie-Lieferanten.

Nutzen Sie das Internet gern zur zielorientierten Recherche, aber beachten Sie bei der Anfertigung von Haus-, Fach- oder Projektarbeiten immer geltendes Urheberrecht!

Nutzungsordnung für EDV-Räume und EDV-Systemeinheiten

Die nachfolgenden Regelungen gelten für die Benutzung von schulischen Computereinrichtungen durch Schülerinnen und Schüler während und auch außerhalb des Unterrichts, z. B. in Freistunden.

1. Der unbeaufsichtigte Aufenthalt in PC-Räumen der BBS Winsen (Luhe) ist grundsätzlich nicht gestattet. In den Pausen sind die Räume zu verlassen.

2. Verzehr von Speisen oder Getränken in PC-Räumen der BBS Winsen (Luhe) ist grundsätzlich nicht gestattet.

3. Die Nutzung privater Datenträger (USB-Sticks, CD-ROMs, Wechselplatten, DVDs etc.) soll nur nach Abstimmung mit den Lehrkräften erfolgen. Die Nutzung von Handys, Smartphones etc. regelt die Schulordnung.

4. Das Internet soll nur nach Aufforderung durch die Lehrkräfte besucht werden. Sofern die Möglichkeit zur Internetnutzung besteht,

  • dürfen keine Seiten besucht werden, deren Inhalte radikaler (religiöser, politischer), Gewalt verherrlichender oder pornographischer Natur sind. Auch dürfen keine Programme auf schulischen PC-Systemen ausgeführt werden, die derartiger Natur sind. Hierzu zählen insbesondere s. g. „Shooter-Spiele“.
  • ist unnötiges Datenaufkommen durch Laden und Versenden von großen Dateien zu vermeiden, bzw. mit den Lehrkräften abzustimmen;
  • dürfen im Namen der Schule weder Vertragsverhältnisse eingegangen noch ohne Erlaubnis kostenpflichtige Dienste im Internet benutzt werden;
  • sind bei der Weiterverarbeitung von Daten aus dem Internet insbesondere Urheber- oder Nutzungsrechte zu beachten.

5. Beim Ausdrucken sind nur die wirklich inhaltlich relevanten Seiten auszudrucken. Beim Ausdrucken mehrerer Seiten soll zuvor die Lehrkraft gefragt werden.

6. Werden Schäden an der Ausstattung festgestellt, sind diese umgehend einer Lehrkraft zu melden, die dann umgehend die Schulleitung bzw. die den Raum betreuende Lehrkraft informiert.

7. Nach Beendigung der Nutzung hat sich die Schülerin oder der Schüler am PC abzumelden bzw. den Computer ordnungsgemäß über das Startmenü herunterzufahren, die Stühle unter die Tische zu stellen, Müll einzusammeln und die Fenster zu schließen.

8. Den Umgang mit schulischen Daten (Datenspeicherung, -austausch und -organisation) regelt die Nutzungsordnung für ISERV

#e51a4f