Wir sind Europaschule!

Die BBS Winsen (Luhe) ist jetzt Europaschule!

Der BBS Winsen (Luhe) wurde in einer Feierstunde am Dienstag, den 30.Oktober 2018, der Titel „Europaschule in Niedersachsen“ offiziell durch die Landesschulbehörde verliehen.

Zu den zahlreichen Gratulanten gehörten die Niedersächsische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, Birgit Honé (SPD), der Landrat des Landkreises Harburg, Rainer Rempe (CDU), der Abgeordnete des EU-Parlaments, Knut Fleckenstein (SPD) und die Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler (SPD) sowie Abgeordnete aus Land- und Kreistag, die Lehrerinnen und Lehrer der Schule und natürlich die Schülerinnen und Schüler.

Während der gesamten Woche wurde den Schülerinnen und Schülern ein Rahmenprogramm bestehend aus Ausstellung und Spielen zur EU sowie Informationsveranstaltungen zum Austauschprogramm Erasmus+ geboten. Begonnen hat die Woche mit der feierlichen Übergabe der Europässe an die Erasmus+ Teilnehmerinnen und Teilnehmer des vergangenen Schuljahrs (siehe Bericht). Weiterhin konnten die Schülerinnen und Schüler mit einer Virtual Reality Brille einen virtuellen Blick in das Europäische Parlament in Straßburg werfen.

 „Mit der EU überwinden Sie Grenzen auch in den Köpfen. Nutzen Sie das“, warb Landrat Rainer Rempe für einen aktiven Austausch mit den Partnerländern. Die Schule pflegt einen regelmäßigen Austausch mit ihren Partnerländern und hat in den vergangenen Jahren zahlreichen Schülerinnen und Schülern ein Praktikum im europäischen Ausland ermöglicht.

Der EU-Abgeordnete Knut Fleckenstein hielt einen flammenden Appell, insbesondere an die Schülerinnen und Schüler gerichtet, sich für die europäische Idee einzusetzen. „Es lohnt sich, an der Idee eines vereinten Europas weiterzuarbeiten“, so Fleckenstein. Auch Ministerin Honé unterstrich „Europa ist das, was wir gemeinsam daraus machen“.

Frau Dietrich von der Landesschulbehörde verlieh schließlich das Siegel „Europaschule“ und würdigte das Engagement des gesamten Kollegiums und der Schülerinnen und Schüler bei der Umsetzung des europäischen Gedankens. Als ehemalige Schulleiterin der Schule hob sie unter anderem die Verankerung europäischer Themen im Unterricht, das Angebot von Zusatzqualifikationen, wie dem KMK-Fremdsprachenzertifikat und dem ECDL (European Computer Driving Licence) sowie die Vernetzung zu außerschulischen Partnern und die Teilnahme an europäischen Aktionen, hervor, bevor sie dem Schulleiter Herrn Degen eine Europaflagge und die offizielle Plakette übergab.

Text. C. Götze

 

 

Wir bieten in einem Schulgebäude verschiedene Schulformen in verschiedenen Berufsfeldern. Die Anmeldung ist bis zum 20.2. möglich für Berufseinstiegsschulen, Berufsfachschulen, Berufliche Gymnasien und Fachoberschulen.

Mehr lesen

#293f66